Mittwoch, 28. Dezember 2011

Berlin Gothic v. Jonas #Winner

Dieses Buch hat mich nicht durchgängig überzeugt, macht aber irgendwie Lust auf mehr. Das ist teilweise schon wieder so abgefahren, dass ich es interessant fand. Und es sind im ersten Teil auch noch ein paar Dinge offen geblieben (wen überrascht es, bei einem Fortsetzungsroman...), die ich gerne noch aufgeklärt hätte.

Es fällt sicher nicht unter die Kategorie "Muss man gelesen haben", aber wenn man Lust an Absonderlichkeiten hat, dann lohnt ein Blick hinein wohl schon. Auch wenn ich zwischendurch nicht immer das Gefühl hatte, dass das was da beschrieben wird, realistisch ist. Ist die Frage, ob das bei einem Buch immer der Fall sein muss. Vermutlich nicht. Ok, sicher nicht. Aber es gibt Stellen, an denen finde ich es einfach störend. Und davon gab es in dem Buch welche.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen